Wenn diese E-Mail nicht richtig angezeigt wird, klicken Sie bitte hier

TELEGRAMM

 

 


Wer seine Träume verliert, verliert seinen Verstand.“

Das kleine theater - KAMMERSPIELE Landshut war die letzten Wochen aktiv wie immer. Wie immer? Nicht ganz. Aber wir haben die erzwungene Spielzeitpause aktiv genutzt: u.a. mit einer Ankündigung von Sven Grunert zum Digitalformat ktl on air, mit 16 Short-Cut-Premieren (Videos) und drei Dokumentationen, die in April und Mai auf Facebook und Instagram ausgestrahlt wurden und ca. 25.000 Personen erreicht haben, auch überregional. Gespielt wurden sie von den Stammschauspielern des Hauses, inszeniert von Sven Grunert, visuell gestaltet vom Videokünstler Hagen Wiel. Auf diesen Kanälen wird es auch Fortsetzungen anderer Art geben, an weiteren Konzepten wird gearbeitet. Vorteile sieht die Dramaturgin Ganna Madiar darin, auch von jüngerem Publikum wahrgenommen zu werden und außerdem überregional Kontakte zu Kulturschaffenden zu gewinnen und zu pflegen.

„Wir schauen nach vorne und sind voller Elan“, so Sven Grunert - und das ist auch die Grundstimmung im kleinen theater - KAMMERSPIELE Landshut. Am ersten Freitag im Oktober wird wie stets die erste Premiere der neuen Spielzeit gefeiert. Zu sehen sein werden im Oktober zwei Stücke (deren Namen noch nicht verraten werden!), eines unter der Regie von Petra Dannenhöfer mit Léonie Thelen und ein musikalischer Abend mit Carmen-Dorothée Moll. Für das dritte Stück, „Die Wand“ von Marlen Haushofer, haben die Proben letzte Woche begonnen  mit Julia Koschitz in der Rolle der „Frau“, die durch eine unsichtbare Wand von der Zivilisation abgeschnitten wird.

Im „Corona-Spielplan“ des kleinen theaters für Oktober bis Dezember werden situationsbedingt vor allem Ein- bis Zwei-Personenstücke zu sehen sein. Das Foyer wird nicht bespielt werden, der Saal kann mit max. 40 Besuchern besetzt werden. Es wird also eine intensive Kammerspiel-Situation zu erleben sein, auf die sich Theaterfreunde freuen können. Zusätzlich für alle in Nah und Fern, die bei den Premieren nicht dabei sein können, wird ein Live-Streaming der Vorstellungen angeboten. Über ein neues Ticketing-System können Nutzer preisgünstige Streaming-Tickets kaufen und sich mittels Code live in den Saal einwählen. Das Programm für die Monate Oktober bis Dezember wird Mitte September veröffentlicht. Ab Januar 2021 läuft die Zeit für größere Produktionen an, ein praller Spielplan ist bereits gesetzt.

 

Ihr kleines theater - KAMMERSPIELE Landshut


FB  Besuchen Sie uns auf Facebook VimeoUnsere Videos finden Sie auch auf Vimeo

Logo

Bauhofstraße 1 84028 Landshut Telefon 0871-2761650



www.kleinestheaterlandshut.de
 
# Abmeldung vom Newsletter