Inszenierungen seit 1992 - Auswahl

NORA. EIN PUPPENHEIM

von Henrik Ibsen

Nora Helmer nimmt, um ihrem Mann zu helfen, ein Darlehen auf. Er weiß es nicht. Es ist ihr großer Stolz, die Schuld über Jahre abzubezahlen, ohne dass ihr Mann von allem etwas merkt. Doch kurz bevor sie schuldenfrei ist, fliegt ihr Geheimnis auf. Eine Familie zerbricht ...

Ibsen adressierte sein PUPPENHEIM an das europäische Bürgertum seiner Zeit. Er schrieb sein Erfolgsstück weit ab von seiner skandinavischen Heimat: Er reiste nach Italien an die Amalfiküste bei Neapel, schloss sich in dem berühmten Zimmer Nr. 11 ein, in dem schon Wagner seinen PARSIFAL schrieb. Unter sich das brausende Meer, die Wucht der Natur, zerklüftete Felsformationen, sah er im Spiel des Wassers immer wieder Gesichter, die zu Fratzen zerliefen ...

Hier fand Ibsen die Inspiration zu seinem Skandalstück. Er lässt uns in einen Abgrund schauen. Hier schuf er sein PUPPENHEIM, das einer Abrechnung gleicht, mit einem System der Lügen, mit den Verstellungen und Verdrehungen eines bürgerlichen Puppenheims. Das Stück ähnelt einem Schrei nach Selbstbestimmung und Autonomie, die uns tief in unserem Menschsein trifft.

Im Verlauf des Stückes schält sich Nora aus der Lüge ihres Beziehungskosmos heraus und entdeckt den Weg der Freiheit, provokant und radikal.

Mit der Darstellung der Rolle der bürgerlichen Frau in NORA löste Ibsen 1879 einen Skandal aus, der jahrelange Kontroversen nach sich zog. In der letzten Spielzeit stand unsere ANTIGONE im Vordergrund unserer künstlerischen Arbeit. Den Weg der Selbstbestimmung, den wir in der ANTIGONE gefunden haben, wollen wir in NORA auf ein Neues entdecken.

Premiere: 10. Februar 2006



Schauspiel: Winfried Gropper, Julia Koschitz, Bettina Schönenberg, Andreas Sigrist, Florian Stadler


Inszenierung der Spielzeit 2005 / 2006
"Innerhalb dieser konsequent psychologischen Regiekonzeption wird Sven Grunerts Inszenierung immer dichter und eindringlicher. Nach der großartigen "Antigone" im letzten Jahr ein...

Aufführungstermine und Ticketbestellung

 

« Zurück | Alle Stücke »