Inszenierungen seit 1992 - Auswahl

WER HAT ANGST VOR VIRGINIA WOOLF?

von Edward Albee

Martha und George, Nick und Putzi. Sie haben alles, was man zum Leben braucht: Geld, Job, Haus, Titel. Aber sie wollen mehr ... In einem nächtlichen Showdown werden die unerfüllten Ansprüche, die Lebenslügen und Illusionen aufgedeckt. Ein gnadenloser Kampf, kleine Triumphe und große Niederlagen. Bis die Fassaden beider Beziehungen zerstört sind. Am Ende bleibt die nackte Wahrheit – nicht mehr und nicht weniger. Was geschieht, wenn man sein Leben aus Lügen aufbaut? Was wäre passiert, wenn Ibsens Nora bei ihrem Mann geblieben wäre? Was bleibt nach dem Abschminken, nach der gegenseitigen Entblößung? In ausgefeilten Dialogen voller trockenen und zynischen Humors treibt Edward Albee sein Beziehungsdrama grandios auf die Spitze – beklemmend, atemberaubend, packend.

Premiere: 3. Februar 2007

Regieassistenz: Ulrike Kitta

Schauspiel: Dagmar Geppert, Steffen Jurk, Evi Kehrstephan, Julia Koschitz, Andreas Sigrist

Kostüme: Irina Kollek

Inszenierung der Spielzeit 2006 / 2007
"Sven Grunerts klaustrophobisch dichte Inszenierung geht tief unter die Haut. (...) Fazit nach zweieinhalb Stunden im Soziologie-Labor des kleinen theaters: (...) Unbedingt anschaun !"...

Aufführungstermine und Ticketbestellung

 

« Zurück | Alle Stücke »