Inszenierungen seit 1992 - Auswahl

WIR LIEBEN UND WISSEN NICHTS

von Moritz Rinke

Alles ist miteinander vernetzt, aber die Entfernungen zwischen den Menschen werden immer größer!

Ein Partnertausch der speziellen Art, ein Beginn mit offenem Ende. Hannah und Sebastian leben in Berlin und wollen für kurze Zeit ihre Wohnung mit Roman und Magdalena in Zürich tauschen. Doch das erste Aufeinandertreffen in Hannahs und Sebastians Wohnung gerät zum Desaster. Die Vier - typische Jobnomaden unseres 21. Jahrhunderts - verlassen die Komfortzone ihrer alltäglichen Gemütlichkeit, verlieren ihren gewohnten Raum. Nun müssen sie reden… kommunizieren… und gelangen zu der Erkenntnis, dass wir nichts lieben und wissen. Hier entsteht ein Stück alltägliche Wirklichkeit zwischen Schamanismus, Zen und digitaler Vernetzung. Wir lieben und wissen nichts – das ist ein Widerspruch in sich. Denn ohne Wissen keine Wahrheit und ohne Wahrheit keine Liebe. 

In „Wir lieben und wissen nichts“ erleben wir postmoderne Menschen, die sich in der Reflexion ihrer Lebensphilosophien verlieren und keine Lösung finden. Rinke macht aus dieser Entdeckung ein zwischenmenschliches Ping-Pong. Ohne Wissen keine Wahrheit und ohne Wahrheit keine Liebe. Hier wird der moderne Mensch in all seiner Oberflächlichkeit und narzisstischen Verzerrung gespiegelt: Wie nehmen wir uns und unsere Umgebung wahr? Von welchen Parametern lassen wir uns beeinflussen? Und wie erkennen wir, was uns persönlich ausmacht?  

Das Stück wurde am Schauspiel Frankfurt 2012 uraufgeführt. Die Kritik feierte Rinke als bedeutsamen, pointensicheren zeitgenössischen Autoren. Der Abend verknüpft uns mit dem Hier und Jetzt. – „Ein Theater, das nichts über seine Gegenwart erzählt ist ein armes Theater.“ (Tankred Dorst).

 

Premiere: 14. März 2014

Dramaturgie: Jennifer Ahl


Requisite: Helena Noll

Technik: Jürgen Behl, Philipp Degünther, Hamid Khaoui
Dauer: 130 Min.
Vier Menschen mit ihren innewohnenden Gegensätzlichkeiten umkreisen einander in Moritz Rinkes "Wir lieben und wissen nichts", das am Freitag am Kleinen Theater Landshut Premiere hatte.
Inszenierung der Spielzeit 2013 / 2014
Für Romantik wird es eng Moritz Rinkes "Wir lieben und wissen nichts" im Kleinen Theater Landshut Vier Menschen mit ihren innewohnenden Gegensätzlichkeiten umkreisen einander in Moritz...

Aufführungstermine und Ticketbestellung

 
Fotos: Iko Freese

« Zurück | Alle Stücke »