Menschen am kleinen theater

Luis Graninger

 

Luis Graninger, geboren 1961 in Innsbruck, kam nach seiner Ausbildung zum Grafiker über Entwürfe für Theaterplakate zum Theater. Der Bühnen- und Kostümarbeit in den Bereichen Schauspiel, Oper und Musical geht er seit 1993 hauptberuflich nach. So entstanden Arbeiten am Münchner Volkstheater, am Schauspielhaus Salzburg und Jena, am Landestheater Vorarlberg und Tirol sowie am Festspielhaus Bregenz. Zuletzt zeigte er sich für die Ausstattung der Produktionen „Sturm in den Bergen“ auf der Geierwally-Freilichtbühne Elbigenalp, „Dschungelbuch“ am Tiroler Landestheater, „Polen ist noch nicht verloren“ in Südtirol und für die Gunther-Festspiele in Niederbayern verantwortlich.

Luis Graninger lebt in München und „Der zerbrochne Krug“ ist die dritte Zusammenarbeit mit der Regisseurin Susi Weber „Verbrennungen“ und „Rocky Horror Show“ am Tiroler Landestheater gingen dieser voraus.


« Zurück | Personen-Datenbanken »