LIEBES PUBLIKUM

25 Jahre kleines theater KAMMERSPIELE Landshut! 3.700 Vorstellungen! 230.000 Besucher! 250 Theaterproduktionen, Gastspiele, Lesungen, Aktionen und Festivals! Einladungen zu 30 Theaterfestivals im In- und Ausland, von Augsburg bis Zagreb … eigentlich könnte alles auch anders sein … Handeln kann sich nur dort wirklich realisieren, wo die Dinge auch anders sein könnten, wo es einen Spielraum offener Möglichkeiten gibt. So wurde unser kleines k geboren, das kleine theater, in dem sich unsere Ideen, die Poesie, das Wandelbare, die Vorstellung manifestierten, dass alles auch ganz anders sein könnte. Das war: der Beginn, der Aufbruch, die Genese, der Gründungsgedanke. … eigentlich könnte alles auch anders sein … Wenn eine gute Idee gelingt, bleibt etwas zurück für die Zukunft. So erfinden wir heute das Morgen. Ein schöner Gedanke, aber er erzählt auch von der Verantwortung, die wir haben für das, was bleibt, eine Verantwortung für die Welt von morgen. Eine Welt, in der wir leben können und wollen – im Spielraum offener Möglichkeiten. Ich glaube an die Kraft des Theaters, an die dionysische Kraft der Poesie, an den Zauber des Augenblicks, an die Verwandlung und an den Vorhang, der dies immer wieder verspricht … eigentlich könnte alles auch anders sein … 25 Jahre kleines theater KAMMERSPIELE Landshut!

Ohne unser Publikum, ohne das Engagement der Stadt Landshut und die Unterstützung vom Freistaat Bayern sowie vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst wäre uns das alles nicht geglückt.

Mein besonderer Dank gilt meinem Ensemble, meinen Mitarbeitern, allen Mitgliedern des Trägervereins, seinem Vorstand und allen Sponsoren.

Ich freue mich auf unsere Jubiläumsspielzeit 2017/2018.
Ich freue mich auf Sie, liebes Publikum!
Vorhang auf! Das Spiel beginnt!


Sven Grunert ⁄ Intendant

Der neue Spielplan für die Jubiläumsspielzeit 2017 / 2018 ist da!
Der Vorverkauf beginnt am Mittwoch, 27. September 2017, 17-19 Uhr im kleinen theater Landshut.

 

Bertolt Brecht / Musik von Kurt Weill
Im kleinen theater wird diese Saison mordsmäßig gehaifischt – und das mit scharfen Zähnen. Bertolt Brechts waghalsiger und überaus erfolgreicher Theatercoup der "Dreigroschenoper" aus dem Jahr 1928 ... » weiter
Freitag 06.10.2017
19:00 Uhr
Dauer: 160 Min. mit Pause
Wiederaufnahme- premiere
Eine tragikomische Suche nach dem perfekten Leben
Udo Jolly
Ein Mann und eine Frau treffen in einer Welt der ewigen Glücksuche und ständigen Selbstoptimierung aufeinander. Besser. Schöner. Erfolgreicher. Beide wollen mehr aus sich und ihrem Leben machen. ... » weiter
Samstag 07.10.2017
20:00 Uhr
Dauer: 60 Min.
keine Pause
Foyer
Elke Heidenreich / Bernd Schroeder
Harry und Lore sind seit 40 Jahren verheiratet. Er ist inzwischen pensioniert und übt sich als Hobbygärtner, sie arbeitet leidenschaftlich gern als Bibliothekarin und fürchtet sich vor dem Ende der ... » weiter
Sonntag 08.10.2017
19:00 Uhr
Dauer: 90 Min.
keine Pause


Die Dreigroschenoper
von Bertolt Brecht und Kurt Weill

Regie: Sven Grunert , Bühne: Michael Lange, Helmut Stürmer

Inszenierung der Spielzeit 2011/2012

Pressestimmen zu "Die Dreigroschenoper"

Im Landshuter kleinen Theater wird die "Dreigroschenoper" jetzt mit dem Feldstecher herangezogen. Das Stück von Bertolt Brecht mit der Musik von Kurt Weill, das am Freitag Abend Premiere... mehr »

 

Inszenierung der Spielzeit 2015 / 2016

Pressestimmen zu "Der Sturm"

Shakespeare sehen und Grunert erleben: Die Leute rennen dem kleinen Theater beim "Sturm" förmlich die Bude ein Die ungefähr 21. ultimative Kritiker-Lobhudelei hat die Inszenierung nicht... mehr »