Spielzeitprogramm 2017 / 2018

Ein assoziativ-humoristischer Blick auf ein Kultphänomen

FRANKENSTEIN - das Remake der Jubiläumsspielzeit

nach Motiven von Mary Shelley

Frankenstein – back on stage! Theater-Impro, Performance total, frei nach Gil Mehmerts Kultinszenierung von 1993. Eine Bühne, ein Cello, ein Sofa, ein Kleiderständer. Theatersport mit Matthias Kupfer und Eckhard Preuß nach Motiven von Mary Shelley’s „Frankenstein“. Fantasievoll changieren die Schauspieler zwischen Slapstick und Monty Python. Zirzensischer Zauber im virtuosen Spiel voller Improvisation. Ein Festival des schwarzen Humors – back on stage!

1818 erschuf die britische Schriftstellerin Mary Wollstonecraft Shelley mit „Frankenstein oder Der moderne Prometheus“ eines der bekanntesten Werke der fantastischen Literatur. Und einen Mythos, der die Popkultur in den letzten 200 Jahren geprägt hat. Die Romanvorlage verschwindet fast gänzlich hinter den Transformationen in Film, Musik und moderner Literatur, etwa in Ken Russell’s Film „Gothic“, in „Frankenstein Junior“ mit Mel Brooks, in der 60er-Jahre-Serie „The Munsters“ oder in Songs wie „Feed my Frankenstein“ von Alice Cooper. Unvergessen bleibt Boris Karloffs Verkörperung des hybriden Monsters im Schwarz-Weiß-Film „Frankenstein“ von 1931, ein Klassiker des Horror-Genres. Mensch und Untier. Schöpfer und Opfer. Leben und Belebtes. „Niemand sollte je sterben. Ich werde dem ein Ende setzen, das schwöre ich!“

 

Matthias Kupfer und Eckhard Preuß 1993             Matthias Kupfer und Eckhard Preuß 2018

Premiere: 18. März 2018

Regieassistenz: Sebastian Hofmüller


Bühne: Gil Mehmert
Kostüme: Gil Mehmert
Requisite: Helena Noll

Dauer: 80 Min. keine Pause
Inszenierung der Spielzeit 2017 / 2018
Glückliche Wiedergeburt Gil Mehmert zeigt am Kleinen Theater Landshut erneut seinen zauberhaften "Frankenstein" Zwischen den Bildern da oben liegen 25 Jahre, was man am ehesten daran...
 
Fotos: Stefan Klein

« Zurück | Alle Stücke »