Von 5. bis 7. April 2019 wird das kleine theater – KAMMERSPIELE Landshut mit Performances, Musik, Lesungen, Think Tanks und der k-Aktion ÜBER/BRÜCKEN erneut zu einem Ort des Dialogs. Biennale Niederbayern: offen, kritisch, horizontal. SPERR-tage jetzt!
Das kritische Volkstheater dient als ideale Spielfläche, um sich mit den Fragen und Debatten zu konfrontieren, die unsere Gesellschaft gerade bewegen. Der Namenspatron des Festivals, der niederbayerische Autor und Schauspieler Martin Sperr, steht dafür wie kein zweiter.

 

PROGRAMM:                         
Fr., 05.04. 18.00 Uhr ERÖFFNUNG
Fr., 05.04. 18.30 Uhr

ZWEI HERREN IM ANZUG Lesung mit Josef Bierbichler
Im Anschluss Gespräch mit Christoph Leibold
Fr., 05.04. 20.30 Uhr 

EISCAFÉ EUROPA Lesung mit Enis Maci
Im Anschluss Gespräch mit Christoph Leibold
Sa., 06.04. 10.00 Uhr-15.00 Uhr INFOSTAND vor dem Landshuter Rathaus
Sa., 06.04. 14.00 Uhr

ISAAK UND DER ELEFANT ABUL-ABBAS
Jüdisch-arabisches Puppenmusical mit Shlomit Tulgan
Sa., 06.04. 15.00 Uhr


ZWEI HERREN IM ANZUG
Film von Josef Bierbichler im KINOPTIKUM
Im Anschluss Q&A mit Josef Bierbichler
Sa., 06.04. 19.00 Uhr

FREMDGEMACHT & REORIENTIERT:
Jüdisch-muslimische Verflechtungen
Lesung mit Live-Zeichnungen
Mit Armin Langer und Shlomit Tulgan
Sa., 06.04. 20.30 Uhr



    HARTNÄCKIGE FEINDBILDER:
Von Juden, Muslimen und sperrigen Querdenkern
Gesprächsrunde mit Armin Langer, Shlomit Tulgan und Gästen.
Moderation: Julia Weigl und Anna Steinbauer
So., 07.04. 11.00 Uhr-14.00 Uhr ÜBER / BRÜCKEN: Die K-Aktion
So., 07.04. 15.00 Uhr ZWEI HERREN IM ANZUG – Film im KINOPTIKUM
So., 07.04. 17.00 Uhr



Double feature: Souverän ihrer selbst
DIE FRAU UND DIE STADT - Lesung mit Alfred Kirchner        
DIE GESCHICHTE DER FRAU - Lesung mit Sarah Grunert
Im Anschluss Gespräch mit Christoph Leibold
So., 07.04. 20.00 Uhr   

ARKADIA von Herbert Achternbusch
mit Werner Waas und Harald Wissler

ZUM undefinedausführlichen PROGRAMM        ZU DEN undefinedKARTEN

 

!!! JULIA KOSCHITZ ENDLICH WIEDER IM KLEINEN THEATER !!!
BILDER DEINER GROSSEN LIEBE von Wolfgang Herrndorf

Das Tor einer psychiatrischen Anstalt steht offen. Eine junge Frau nutzt die Gunst der Stunde und entwischt. Regie: Sven Grunert

undefinedzum Interview von Julia Koschitz und Sven Grunert mit Elke Krüsmann
undefinedzum Interview von Julia Koschitz mit Philipp Seidel
undefinedJulia Koschitz und Louisa Stroux tauschen sich aus
undefinedzu den Pressestimmen

 

DER KRAWATTENCLUB von Fabrice Roger-Lacan

Der Krawattenclub ist ein exklusiver (Herren-)Verein voller Kerle, die sich eigentlich gar nicht abkönnen. Verfeindete Kollegen, entfernte Bekannte, unsympathische Fremde. Doch sie haben eines gemeinsam: eben diesen Club und die dazugehörige Krawatte. Einmal im Monat treffen sie sich zum Abendessen. Das ist die oberste Pflicht. Keine weiteren Kriterien, keine Spielregeln. Sie verbringen einen gemeinsamen Abend, ganz unförmlich und sprechen über das Leben.
Es entwickelt sich ein spannender, humorvoller Konflikt um die Kenntnis der Unkenntnis zwischen zwei Freunden.
"Die Inszenierung hält die Spannung über die 90 Minuten mit Leichtigkeit" (Landshuter Zeitung)

 

Fabrice Roger-Lacan
Der Krawattenclub ist ein exklusiver (Herren-)Verein voller Kerle, die sich eigentlich gar nicht abkönnen. Verfeindete Kollegen, entfernte Bekannte, unsympathische Fremde. » weiter
Samstag 23.03.2019
20:00 Uhr
Dauer: 80 Min.
keine Pause
Éric Assous
Ein Lokal, ein Mann, eine Frau, ein Flirt, eine gemeinsame Nacht. Und dann? „Ich ruf dich an“, sagt Alexandre – dabei hat er nicht einmal die Nummer von Louise. Das lässt sie sich nicht gefallen: ... » weiter
Sonntag 24.03.2019
19:00 Uhr
Dauer: 100 Min. keine Pause
Tangonacht im kleinen theater
Tango Manía Argentino Landshut e. V.
Eine Tanzveranstaltung mit Tango Argentino, für alle, die gerne Tango tanzen oder den Tänzern in lockerer Atmosphäre zuschauen möchten. Kommen Sie vorbei und genießen Sie das Lebensgefühl des Tango ... » weiter
Dienstag 26.03.2019
20:00 Uhr
Foyer

   

    

BILDER DEINER GROSSEN LIEBE

"
Diese enorme Spannung zwischen dem großen Ganzen und dem kleinen Ich hat Herrndorf in Worten vorgegeben ... – und Julia Koschitz verkörpert sie nun in Sven Grunerts Inszenierung ... auf ergreifende Weise ... Das Kleine Theater, Sven Grunert und Julia Koschitz, das war schon immer eine ganz intensive Verbindung. Dieser Abend zeigt eine Schauspielerin, die zu ihren Wurzeln zurückkehrt: Koschitz steht seit einigen Jahren fast nur noch vor der Kamera ... In „Bilder deiner großen Liebe“ kehrt sie einmal wieder mit einem ganz starken Auftritt in ihre eigentliche Spiel-Heimat zurück: die Bühne." (LZ) mehr ...

DER STURM

"Die von einem sensationell agierenden Andreas Sigrist als Prospero mit großer Ruhe eingeführte Handlung entwickelt in der Folge recht schnell einen immer größer werdenden Sog, dem man sich nicht entziehen kann.... die Basis für einen großen Theaterabend." (Wochenblatt)
"Da hat Sven Grunert für seine Inszenierung von Shakespeares „Der Sturm“ am Kleinen Theater Landshut eine starke Mannschaft zusammengeholt. Es ist eine der größten Produktionen, die Grunerts Haus je gestemmt hat" (Landshuter Zeitung)  mehr ...

undefinedzum Beitrag bei ISAR-TV vom 30. Januar 2016

Buchpremiere: Das große kleine Theaterwunder
25 Jahre kleines theater KAMMERSPIELE Landshut
Herausgegeben von Christoph Leibold bei "Theater der Zeit"

Klappenbroschur mit 216 Seiten, Format: 216 x 180 mm
ISBN 978-3-95749-113-8, Mit zahlreichen farbigen Abbildungen

Das Buch umfasst eine Sammlung von Gesprächen, Beobachtungen, Betrachtungen und Statements von Theaterschaffenden ebenso wie von Besuchern und Wegbegleitern. Zusammen mit zahlreichen Inszenierungsfotos sowie einer Chronik aller Premieren fügen sie sich zur vielstimmigen Zwischenbilanz einer Ära, die noch lange nicht zu Ende ist. Das große kleine Theaterwunder geht weiter. Politisch, poetisch, passioniert!