LIEBES PUBLIKUM

Kultur ist das Floß, das uns alle trägt! ALLE! Theater ist die Kunst, unser Menschsein immer wieder neu zu erfinden – im Fühlen, Denken und Handeln. DIE KUNST, EIN MENSCH ZU SEIN (Martin Kippenberger) sei daher das Leitmotiv unserer neuen Spielzeit 2018 / 2019. Unser kulturelles Miteinander muss wachsen, sich weiterentwickeln und neue gemeinsame Denk- und Erfahrungsräume erschließen.

Kultur ist das Floß, das uns alle trägt! ALLE! Dieser Gedanke ist einer der wesentlichen Gründungsideen des kleinen theaters – KAMMERSPIELE Landshut von 1992. Das kleine theater ist eine Haltung. Kunst ist für unser k-Ensemble eine Haltung. Der künstlerische Prozess besteht darin, aus dem Dissens den Konsens zu bilden. Solange der Vorhang aufgeht, verspricht die Welt, die sich dahinter befindet, eine andere zu werden. Daran glauben wir – die k-Schwärmer im Theaterschwarm. Theater verbindet Welt und Bühne bis zum Applaus. Kultur ist das Kraftwerk, die Kunst ist der Treibstoff.

Auf in die Spielzeit 2018/2019! Nach unserer wunderbaren Jubiläumsspielzeit freue ich mich auf weitere Entdeckungen. Theater ist nicht Verstellung, sondern Enthüllung (Max Reinhardt). Politisch, poetisch, passioniert. Lassen Sie sich von unserem Programm inspirieren. Wir wünschen viel Freude im Theaterschwarm!

Sven Grunert ⁄ Intendant kleines theater - KAMMERSPIELE Landshut gGmbH

I CRIED FOR YOU - Storytelling Jazz
am Freitag, 21.12.2018 um 20.00 Uhr

Jazz-Hotspot Landshut? Allerdings, denn in der neuen Spielzeit wird sich das kleine theater in eine formidable Jazzbühne für Tizian Jost (Piano) und seine kongeniale Partnerin Alma Naidu (Gesang) verwandeln.

"Besonders die Stimme der gerade erst 22 Jahre alten Alma Naidu hatte es in sich. Klar und mit feinem Timbre zauberte sie sich in die Ohren der Zuschauer und fand ihren Gegenpart im behutsamen Spiel von Tizian Jost. Wie gut die beiden harmonierten, zeigte sich auch in den vielen Improvisationen des Duos."  Landshuter Zeitung

 

Buchen Sie rechtzeitig Ihre SILVESTERvorstellung im kleinen theater KAMMERSPIELE Landshut
ALTE LIEBE am Montag, 31.12.2018 um 17.30 Uhr und um 20.30 Uhr

Er ist inzwischen pensioniert und übt sich als Hobbygärtner, sie arbeitet leidenschaftlich gern als Bibliothekarin ...

"Das Leben passiert, da kann man nicht viel daran rütteln. Nur eines ist sicher: Lore und Harry waren immer irgendwie glücklich. Der eine kennt den anderen besser als sich selbst und sie lieben sich, noch immer. „Alte Liebe“: Dem Leben so nah."  Wochenblatt

Jazz-Hotspot Landshut? Allerdings, denn in der neuen Spielzeit wird sich das kleine theater in eine formidable Jazzbühne für Tizian Jost (Piano) und seine kongeniale Partnerin Alma Naidu (Gesang) ... » weiter
Freitag 21.12.2018
20:00 Uhr
Dauer: 80 Min. mit Pause
William Shakespeare
Der Mensch ist eine Insel, auf der sich die Geschichte seines Lebens ereignet. Eine Insel aus Raum und Zeit. Shakespeares Sturm spielt auf einer Insel, auf einem kuriosen Eiland zwischen Sein und ... » weiter
Samstag 22.12.2018
19:00 Uhr
Dauer: 150 Min.
keine Pause
Wiederaufnahme- premiere
für Kinder 6+
Fünf Wunder-Märchen zur Vorweihnachtszeit Erzählt und gespielt von Hedwig Rost Eine Produktion von: Die Kleinste Bühne der Welt Wenn Armut, Not und Kälte am größten sind, dann ist es Zeit für ... » weiter
Sonntag 23.12.2018
15:00 Uhr
Dauer: 50 Min.
keine Pause
Familienvorstellung

Inszenierung der Spielzeit 2018 / 2019
Pressestimmen zu "NUR KINDER, KÜCHE, KIRCHE"

"Auf einmal bekommt der Buchstabe K eine ganz andere Bedeutung an den Kammerspielen in Landshut. Plötzlich ist er nicht mehr das Symbol für das Kleine Theater, sondern vielmehr eine Chiffre, die es zu entschlüsseln gilt: Kinder, Küche Kirche. So einfach könnte die Formel lauten, wenn es um die Rolle der Frau in der Gesellschaft geht. Doch ganz so einfach war das nie und ist es auch heute nicht. Das reflektiert auch die One-Woman-Show „Nur Kinder, Küche, Kirche“ des berühmten italienischen Theaterehepaars Dario Fo und Franca Rame ...  (LZ)  mehr ...

 

Inszenierung der Spielzeit 2018 / 2019
Pressestimmen zu "HERBSTMILCH"

"Einfühlsam zeigen die Schauspielerinnen Annas Lebensweg in kurzen, schlichten Szenen: vom Jahr 1927, als sie mit acht Jahren den gesamten Haushalt übernehmen muss – kochen, putzen, waschen, flicken, die jüngeren Geschwister versorgen – bis zur Veröffentlichung ihrer Lebenserinnungen 1985. Sie tröpfeln die andauernde Missgunst von Annas Umgebung in den Zuschauerraum, bis das Publikum sich ganz beklemmt fühlt."  (Landshuter Zeitung)  mehr ...

 

Inszenierung der Spielzeit 2015 / 2016 - Wiederaufnahme 22. 12. 2018
Pressestimmen zu "DER STURM"

"Die von einem sensationell agierenden Andreas Sigrist als Prospero mit großer Ruhe eingeführte Handlung entwickelt in der Folge recht schnell einen immer größer werdenden Sog, dem man sich nicht entziehen kann.... die Basis für einen großen Theaterabend." (Wochenblatt)
"Da hat Sven Grunert für seine Inszenierung von Shakespeares „Der Sturm“ am Kleinen Theater Landshut eine starke Mannschaft zusammengeholt. Es ist eine der größten Produktionen, die Grunerts Haus je gestemmt hat" (Landshuter Zeitung)  mehr ...

Buchpremiere: Das große kleine Theaterwunder
25 Jahre kleines theater KAMMERSPIELE Landshut
Herausgegeben von Christoph Leibold bei "Theater der Zeit"

Klappenbroschur mit 216 Seiten, Format: 216 x 180 mm
ISBN 978-3-95749-113-8, Mit zahlreichen farbigen Abbildungen

Das Buch umfasst eine Sammlung von Gesprächen, Beobachtungen, Betrachtungen und Statements von Theaterschaffenden ebenso wie von Besuchern und Wegbegleitern. Zusammen mit zahlreichen Inszenierungsfotos sowie einer Chronik aller Premieren fügen sie sich zur vielstimmigen Zwischenbilanz einer Ära, die noch lange nicht zu Ende ist. Das große kleine Theaterwunder geht weiter. Politisch, poetisch, passioniert!