Spielzeitprogramm 2018 / 2019

BIEDERMANN UND DIE BRANDSTIFTER

von Max Frisch

Nomen est omen. Ein gemütlicher Feierabend bei Familie Biedermann. Es wird Zigarre geraucht, man lässt es sich gut gehen. Plötzlich stehen sie vor der Tür: die Hausierer Schmitz und Eisenring. Zwei schräge Vögel mit einem Plan der besonderen Art. Gottfried Biedermann nimmt sie auf – inklusive einiger Fässer Benzin. Es wird gescherzt, gelacht, ironisiert. Man gibt sich freundlich und aufgeschlossen. „Ist da wirklich Benzin in den Fässern, Herr Eisenring?“ Man muss ja nicht alles ansprechen, wenn es ein Lächeln auch tut. Als dann doch die inneren Alarmglocken schellen, ist es bereits zu spät...

Max Frischs Theaterklassiker „Biedermann und die Brandstifter“ ist eine bitterböse Satire auf den Opportunismus der Biedermänner, die immer den eigenen Vorteil im Blick haben und sich den Blitzschlägen der Welt entziehen. Eine explosive Groteske. Packend. Aktuell. Ganz nah dran. Eine Erinnerung daran, was passiert, wenn man die Brandstifter gewähren lässt. Das „Lehrstück ohne Lehre“ wurde 1958 uraufgeführt und ist ein Plädoyer für Zivilcourage und den gesunden Menschenverstand. Ein Aufruf zum moralischen Widerstand gegen Anbiederei, Mitläufertum, Unwahrhaftigkeit.

 

 




Aufführungstermine und Ticketbestellung

 

« Zurück | Alle Stücke »