Menschen am kleinen theater

Julius Bornmann

 

Geboren 1982 in Lauterbach im Vogelsberg, war er mehrere Jahre Mitglied am Jugendclub des Hessischen Landestheaters Marburg. Von 2003 bis 2006 folgte sein Diplom-Studium an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München, als Künstlerstipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Sein Erstengagement war dann am Berliner Ensemble. Julius Bornmann war beteiligt an den Gründungsproduktionen des O-Teams um Jonas Zipf und Samuel Hof.

Nach weiteren freien Arbeiten und Stationen am Hessischen Staatstheater Wiesbaden und dem PATHOS München war Julius Bornmann 2014/ 2015 am Staatstheater Darmstadt engagiert.

In der Spielzeit 2015/2016 ist er wieder unter der Regie von Sven Grunert in „Der Sturm“ von William Shakespeare als Ariel zu sehen, 2011/2012 als Mackie Messer in „Die Dreigroschenoper“, 2012/2013 in der titelgebenden Rolle des „Arlecchino – Der Diener zweier Herren“, 2013/2014 als Jim in „Die Glasmenagerie“.   2012/2013 war er als Berg in Nis-Momme Stockmanns’ „Die Ängstlichen und Brutalen“ in der Inszenierung von Boris C. Motzki auf der Bühne. 2015/2016 spielt er am Schauspiel Leipzig die Uraufführung von Wolfram Hölls’ „Drei sind wir“.

« Zurück | Personen-Datenbanken »