Menschen am kleinen theater

Helmut Stürmer

 

Helmut Stürmer wurde 1942 in Temesvar/Rumänien geboren und erhielt seine Ausbildung von 1961 bis 1963 an der Hochschule für Bildende Künste Klausenburg in der Malerei und an der Hochschule für Bildende Künste Bukarest, wo sein Bühnenbildstudium 1967 mit dem Diplom abschloss (Klasse von Prof. Paul Bortnowsky).

Von 1971 bis 1976 arbeitete er als Gastbühnenbildner an den Bühnen der Stadt Köln und an den Münchener Kammerspielen, außerdem von 1968-1977 am Staatstheater in Sibiu und dem Bulandra Theater in Bukarest. 1977 emigrierte er nach Deutschland und ist als freier Bühnenbildner in München ansässig.

Ab 1977 Produktionen an vielen Theatern in Deutschland und im Ausland:

Old Tote Theatre - Sydney, Staatsschauspiel Stuttgart, Det Norske Teatret Oslo, Leipziger Theater, Théatre de la Ville Paris, Schauspielhaus Frankfurt am Main, Theater am Neumarkt- Zürich, La Mama-Theatre - New York, Städtische Bühnen Freiburg, Volkstheater Wien, Katona Josef Theater Budapest, Deutsches Schauspielhaus Hamburg, Royal Shakespreare Company, Düsseldorfer Schauspielhaus, Burgtheater Wien, Théatre de l’Union - Limoges, Residenztheater München, Theater Basel, Badisches Staatstheater Karlsruhe, Wiener Staatsoper, Newkastle Playhouse, Glyndebourne Festival Opera/England, Oper Bonn, Staatstheater Sibiu/Hermanstadt, Teatrul National Bucuresti, Opera National de Lorraine Nancy, Teatro Colon Buenos Aires u.a. Neben den zahlreichen Theaterproduktionen, Ausstattungen für sieben Spielfilme.

Zusammenarbeit mit vielen Theater- und Filmregisseuren, u.a. Vlad Mugur, André Heller, Liviu Ciulei, Adolf Dresen, Andrei Serban, Nikolaus Wolcz, Lucian Pintilie, Piet Drescher, Mauricio Kagel, Leander Hausmann, Konstanze Lauterbach, Sven Severin, Sven Grunert, Jaroslav Choundela, Erich Engel, Roberto Ciulli, Karin Braundauer, Radu Gabrea, David Esrig, Charles Muller, Silviu Purcarete u.a.

Im Jahr 2008 fertigte er Bühnenbild und Kostüme für Sven Grunerts Inszenierung des Peter Pan auf dem Tollwood Festival in München.

An den KAMMERSPIELEN Landshut hat er zahlreiche Bühnenbildern entwofen: "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran", "Wer hat Angst vor Virginia Woolf?", "Antigone", "Glückliche Tage", "Nora. Ein Puppenheim", "Der Gott des Gemetzels", "Endstation Sehnsucht", "Pornographie", "John Gabriel Borkmann", "Die Dreigroschenoper",  "Die Glasmenagerie",  "Wir lieben und wissen nichts" und  "Das Interview" u. a.


Skizze zum Bühnenbild "Antigone"                   Skizze zum Bühnenbild "Der Sturm"

Auszeichnungen

1974 - 1. Preis des rumänischen Künstlerverbandes für Bühnenbild für „Hamlet“ , Regie: Dinu Cernescu, Teatrul Nottara Bukarest
1975 - Kritiker-Preis für die beste Filmausstattung des Jahres „Ein Sommer auf dem Lande“, Regie: Dan Pita
1997 - Nominierung in „Theater Heute“ für das beste Bühnenbild des Jahres
2000 - Rumänischer Kritiker-Preis, zusammen mit Vlad Mugur, Lia Mantoc und Ilona Varga, für  besondere Künstlerische  Qualität der Inszenierungen „Diener zweier Herrn“ von Carlo Goldoni und „So ist es wie es Ihnen scheint“ Pirandello, Teatrul National Craiova
2001 - Preis der UNITER (Rumänische Theaterunion) für das beste Bühnenbild des Jahres, Pirandello, „So ist es wie es Ihnen scheint“, Regie: Vlad Mugur, Teatrul National Craiova
2001 - Preis der UNITER für Lebenswerk
2002 - Preis der UNITER für die beste Vorstellung - „Hamlet“, Regie: Vlad Mugur, Teatrul National Cluj
2004 - Preis „Bühnenbildner des Jahres“ (Rumänischer Künstlerverband)
2006 - Preis für das beste Bühnenbild der Spielzeit 2005/2006 beim Ungarischen Theaterfestival in Pecs
2006 - Preis der Ungarischen Theaterkritiker - Shakespeares „Troilus und Cressida“, Regie: Silviu Purcarete, Katona Josef Theater Budapest
2008 - Preis der UNITER (Rumänische Theaterunion) für das beste Bühnenbild 2007/2008 - „Faust“ von J.W.Goethe, Regie: Silviu Purcarete
2010 - 1. Preis des Festivals für Moderne Oper in Szeged/Ungarn für die beste Inszenierung - „Feuerengel“ von Sergej Prokofiev, Regie: Silviu Purcarete, Teater Debrecen/Ungarn
2012 - Preis des Ungarischen Theater Festival Pecs für das beste Bühnenbild des Jahres - „Scapino“von Moliére, Regie: Silviu Purcarete, Theater Debrecen/Ungarn
2012 - TIFF (Internationalen Filmfestival Transilvania) Award of Excellence (Premiul de excelenta)
2013 - Preis der UNITER für das beste Bühnenbild der Speilzeit 2011/2012 - „Doua Loturi“ von I.L.Caragiale, Regie: Alexandru Dabija, Teatrul National Bukarest
2013 - Gopo-Preis“, verliehen von dem Verband der Rumänischen Filmschaffenden für die Ausstattung des Films „Undeva la Palilula“, Regie: Silviu Purcarete

« Zurück | Personen-Datenbanken »