Menschen am kleinen theater

Andreas Mayer

 

Andreas Mayer wurde 1977 in Neuwied geboren. Nach dem Studium der Volkswirtschaft in Trier und Massachusetts erhielt er seine Schauspielausbildung am Konservatorium Luxemburg und am Hamburger Schauspielstudio Frese. 2005 war er Stipendiat bei den Internationalen Schillertagen am Nationaltheater Mannheim. Zu seinen ersten Engagements gehörten das Théâtre du Jour Toulouse, das St. Pauli Theater, das Thalia Theater Hamburg, das Theater Lübeck und das Schlosstheater Celle. Mit dem Theater "Das letzte Kleinod" unternahm er 2007 eine Gastspielreise nach Island.

Von 2007 bis 2009 war er festes Ensemblemitglied am Landestheater Burghofbühne Dinslaken. Seit 2009 lebt und spielt er vor allem in München. Dort war er unter anderem am Akademietheater, am Teamtheater und am Theater im Fraunhofer zu sehen. Mit der trinationalen Theaterproduktion „Warten auf die Barbaren“ gastierte er in Skopje (Mazedonien), Lyon (Frankreich) und am Ballhaus Ost, Berlin.

Am kleinen theater Landshut ist er seit der Spielzeit 2011/2012 in Bertolt Brechts "Dreigroschenoper" unter der Regie von Sven Grunert als Münzmatthias zu sehen.

 

Mitgewirkt bei:


Schauspiel:


« Zurück | Personen-Datenbanken »